Generalversammlung beim Ski-Club Sonnenwald   ( Bericht 2004 )

Neuwahlen: Andrea Nachtmann zur neuen Jugendleiterin gewählt

Obwohl Neuwahlen auf der Tagesordnung standen, war die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung in Kerschbaum nur schwach besucht. Bürgermeister Norbert Bayerl leitete die Neuwahlen im Gasthaus Raith, dabei wurden fast alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. „Ich bin stolz auf den Verein“, sagte Bayerl, „eigentlich müsste der Verein nicht Ski-Club heißen, sondern Ski- und Aktiv-Club, denn es ist im Winter wie im Sommer ein um-fangreiches und tolles Programm für die Mitglieder geboten“.

Erster Vorsitzender Xaver Hötzinger zeigte sich zufrieden mit der Wintersaison: „So einen tollen Winter hatten wir schon lange nicht mehr“. Alle geplanten Vereinsaktivitäten konnten durchgeführt und die sportliche Nachwuchsarbeit weiter ausgebaut werden. 1135 Mitglieder gehören zurzeit dem Verein an. Davon kommen 300 aus dem Gemeindebereich Iggensbach, 205 aus Schöllnach und 134 aus Grattersdorf. In seinem Jahresbericht erinnerte Xaver Hötzinger an fünf Ausschusssitzungen, die Vereinsvertreterversammlung des Skigaues Bayerwald, die Skischulleitertagung in München, zwei Versammlungen des BLSV sowie eine Besprechung der Nachbarskiclubs.

Lucia Irlesberger wurde zum 14-ten Mal Vereinsmeisterin, Florian Bauer aus Taiding errang bereits den fünften Titel des Sonnenwaldmeisters. Nach einigen Jahren Pause konnte auch wieder ein Kinder-, Schüler- und Jugend-Pokalrennen des Skigaues Bayerwald in Kerschbaum durchgeführt werden. Das traditionelle Mannschaftsvergleichsrennen der Nachbarvereine sowie der beliebte Pumuckl-Cup erlebten eine Neuauflage. Nach dem selbstgewählten Ausstieg des SC Schöllnach aus diesen Traditionsrennen konnten drei neue Vereine als Teilnehmer gewonnen werden:

DJK Grattersdorf - Sparte Ski, SC Niederalteich und der TSV Seebach - Sparte Ski.

Der SC Winzer war vorzüglicher Ausrichter dieser zwei Renntage in Kalteck, der SC Ohetal-Hengersberg und der SC Sonnenwald komplettierten das Teil-nehmerfeld. Bei allen Mannschaftswertungen des Vergleichsrennens konnte der SC Sonnenwald die Sieger stellen. Beim Pumuckl-Cup waren die Mädchen des SC Sonnenwald und die Buben des SC Winzer am erfolgreichsten.

Die Tages- und Wochenendskifahrten gingen nach Maria Alm, Mauterndorf, Dachstein-West, Fieberbrunn und Zell am See, die achttägige Skireise nach Val d’Anniviers und die Abschlussfahrt nach Nauders.

Der Verein kann eine gut ausgebildete Übungsleiter-Mannschaft vorweisen. Über 4500 Euro wurden im letzten Jahr für Ausbildungen ausgegeben. Derzeit besitzen 14 Mitglieder die F-Lizenz, elf davon haben die Ausbildung zum Ski-Instructor absolviert.

Alle waren dann auch im Einsatz, als Skikurse für Kinder und Erwachsene angeboten wurden.

145 Kinder und 16 Erwachsene nahmen an den Kursen teil, zusätzlich gab es noch Skiunterricht für die Kindergärten Schwanenkirchen und Außernzell, einen Aufbaukurs für Anfänger sowie einen Snowboard-Schnupperkurs.

Keine Einwände gab es zum Kassenbericht des Schatzmeisters Robert Atzinger. Geprüft wurden die Finanzen von Margarete Hinterberger und Edith Nachtmann.

Florian Bauer berichtete über die Ergebnisse der Rennmannschaft und dem organisatorischen und finanziellen Aufwand. Daniel Bauer und Florian Wellner konnten sich als beste Nachwuchsläufer auszeichnen.

Jugendleiter Josef  Röhrl erzählte über die Aktivitäten der Jugend, über das zweitägige Adventure-Wochenende in Österreich, den Kinderausflug ins Legoland, die Skigymnastik, Skikurse und die Jugendskifahrt nach Fieberbrunn. Er kandidiere nicht mehr, da er sich als nicht geeignet für den „Bürokram“ halte. Er sei aber selbstverständlich bereit, sich bei Fahrten um die Kinder und Jugendlichen zu kümmern und der neu gewählten Jugendleiterin Andrea Nachtmann behilflich zu sein.

 

Das Ergebnis der Neuwahlen:    

1. Vorsitzender Xaver Hötzinger,

2. Vorsitzender Willi Jocham,

Kassier Robert Atzinger, Schriftführer Sigrid Bernauer, Sportwart Florian Bauer, Jugendleiterin Andrea Nachtmann, Kassenprüfer Margarete Hinterberger und Edith Nachtmann;

Beisitzer: Willi Loher, Adolf Schwankl, Alois Sigl, Paul Seer, Irene Raith, Johann Hinterberger, Erwin Wellner, Robert Schwaiger, Andrea Reich und Elisabeth Kreipl.

Mit Dias aus den 60er und 70er Jahren, vorgeführt von Dr. Manfred Weiß, endete die diesjährige Generalversammlung.